Château Purcari - ostblockweine

Château Purcari

Filter

Filter
Sortieren nach:

6 Produkte

Sauvignon Blanc de Purcari 2021 - Weißwein trocken aus MoldauSauvignon Blanc de Purcari 2021 - Weißwein trocken aus Moldau
Merlot de Purcari 2020 - Rotwein trocken aus MoldauMerlot de Purcari 2020 - Rotwein trocken aus Moldau
Cabernet Sauvignon de Purcari 2020 - Rotwein trocken aus MoldauCabernet Sauvignon de Purcari 2020 - Rotwein trocken aus Moldau
Wein des Monats10% gespart
Pinot Grigio de Purcari 2021 - Weißwein trocken aus MoldauPinot Grigio de Purcari 2021 - Weißwein trocken aus Moldau
Château Purcari
Pinot Grigio de Purcari 2021 - Weißwein trocken aus Moldau Angebot13,95 € Regulärer Preis15,50 €(18,60 €/l)
10% gespart
Cuvée de Purcari Rosé - Brut aus MoldawienCuvée de Purcari Rosé - Brut aus Moldawien
Château Purcari
Cuvée de Purcari Rosé - Brut aus Moldawien Angebot29,06 € Regulärer Preis32,29 €(38,75 €/l)
10% gespart
Rosé de Purcari - trocken aus MoldawienRosé de Purcari - trocken aus Moldawien
Château Purcari
Rosé de Purcari - trocken aus Moldawien Angebot13,95 € Regulärer Preis15,50 €(18,60 €/l)

Moldawische Weintraditionen seit fast 200 Jahren

Im Jahr 1827 erließ der russische Kaiser Nicholas I. ein besonderes Dekret, das dem Château den Status der ersten spezialisierten Weinkellerei in Bessarabien (heute Republik Moldau) verlieh. Das Weingut wurde "Purcari" genannt - zu Ehren eines aus Deutschland stammenden Gründers. Seitdem waren die Besitzer von Purcari die moldawischen Bojaren (Barone) Dancila und Clot, aber auch andere Deutsche, Russen und Franzosen.

Bereits zwei Jahrzehnte nach der Gründung gewann der erste Wein des Châteaus seine erste Goldmedaille. 1878 wurde die Weinkellerei bei einer Blindverkostung auf der Pariser Weltausstellung gefeiert. Die französischen Experten waren beeindruckt von einem trockenen Wein von intensiver rubinroter Farbe und waren sich sicher, dass es sich um einen neuen Bordeaux-Wein handelte. Wie groß war die Überraschung, als sie feststellten, dass er aus einem kleinen Dorf am Ufer des Dnjestr stammte. So erhielt das Weingut seine erste internationale Goldmedaille.

Lange Zeit waren die Purcari-Weine so beliebt wie die Weine aus Bordeaux oder Burgund. Der Wein wurde Zar Nikolaus II. sowie König Georg V. und Königin Victoria von Großbritannien serviert. Die Purcari-Weine wurden in Dänemark, den Niederlanden, Schweden, Deutschland und Frankreich verkauft, wo sie sehr geschätzt wurden und weiterhin internationale Anerkennung fanden.

In den letzten 20 Jahren hat das Weingut seine fortschrittlichste und komplexeste Entwicklungsphase erreicht. Die im Jahr 2003 gepflanzten Weinberge haben ihre Reife erreicht und die Qualität der Trauben hat sich deutlich verbessert. Das Château ist bereit, sich erneut um anspruchsvolle Gaumen in aller Welt zu bewerben.